Bücher

Autorin

Iris Antonia Kogler

Meerestiere

Roman

 

An einem heißen Sommertag treffen fünf Menschen aus unterschiedlichen Gründen in einem Hotel ein. Jakob ist mit einem Fisch ans Meer unterwegs, Sonja und Richard hatten eine Autopanne, Jen wartet vergeblich auf ihren Liebhaber, und Alfred wurde mit seinem Hund Judy von seiner Tochter vor dem Hotel ausgesetzt. Weil nur einer von ihnen ein Auto zur Verfügung hat, schließen sich diese Menschen zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammen, und gemeinsam fahren sie an die See, verbunden durch den Umstand, dass jeder von ihnen noch eine Sache im Leben zu klären hat.


Lichtflecken

Kurzgeschichte

 

In einer nahen Zukunft durchstreift ein desillusionierter Vater ein ausgestorbenes Land, und findet Menschlichkeit und Zuneigung ausgerechnet dann, wenn er gar nicht mehr damit rechnet.

"Lichtflecken" ist eine Auskopplung aus dem Kurzgeschichtenband "Von Menschen".

221 Tage

Roman

 

221 Tage, von September bis April des folgenden Jahres, im Leben mehrerer Menschen. Unterschiedliche Schwierigkeiten, andere Kon-flikte. Was keiner von ihnen weiß: Ihre Handlungen und Entscheidungen beeinflussen das Leben der anderen, ohne dass sie sich untereinander kennen. Als sich ihre Lebenswege endlich kreuzen, mündet das in einem Unglück, das ihrer aller Leben verändern soll.

Regen

Kurzgeschichte

 

Ein tödlicher Nebel breitet sich über der Stadt aus. Ole, der mit seinem Transporter unterwegs ist, sucht seine Freundin Mira, kann sie aber nicht finden. Als er sieht, wie die Menschen zu Fuß versuchen, die Stadt zu verlassen, bringt er mit seinen Kollegen so viele wie möglich außer Gefahr. Unterdessen harrt Mira in einem Theater aus und hofft auf Rettung.

"Regen" ist eine Auskopplung aus dem Kurzgeschichtenband "Von Menschen".

Von Menschen

Kurzgeschichten

 

Eine Straßenbahn hält an einer Haltestelle außerhalb von Zeit und Raum, und keiner der Fahrgäste weiß, wie und warum er in diese Straßenbahn geraten ist. In einer nahen Zukunft durchstreift ein desillusionierter Vater ein ausgestorbenes Land, und findet Menschlichkeit und Zuneigung ausgerechnet dann, wenn er gar nicht mehr damit rechnet. Ein Soldat findet nach dem Krieg durch die Freundschaft zu einem Hund wieder ins Leben zurück, und eine Stadt verschwindet samt der darin lebenden Menschen im Nebel. 

 

Die Menschen in diesen Geschichten stehen vor Abgründen. Doch sie finden Freundschaft oder Liebe, wo sie es nicht erwarten; sie treffen unerwartete Entscheidungen und finden neue Wege.

 

© Copyright. All Rights Reserved.